Tag 6 – Lost Place in Kroatien

Tag 6 auf dem Weg nach Kroatien
Tag 6 auf dem Weg nach Kroatien

Die Nacht war kurz, denn das Hotel meint, man kann Zimmer auch bei Livemusik und 100 Hochzeitsgästen vermieten. Nein, kann man nicht, Zahlung verweigert 😤 Dafür lacht die Sonne und es gibt Frühstück auf der Terrasse bei 22 Grad. Und weil man ja nur 1.450km weit weg von zuhause ist, quatscht man mit dem Kölner Biker am Nachbartisch. Sie sind gestern ohne Buchung angereist und durften auch bis um 4:00 Uhr “mitfeiern”.

Weiter gehts und das Wetter hält. Einmal Fähre, oder sollte man besser Floß sagen? Egal, einfach fahren und die Natur genießen. Geplanter Stop dann auf dem verlassenen Militärflugplatz Zeljava (Koordinaten:   44°49’26″N   15°45’50″E). Hat schon eine seltsame Aura der Ort. Aber man ist nicht alleine, denn so ganz unbekannt ist der “Lost Place” nicht wirklich. Bei vielen Reisenden steht der alte Flugplatz auf der “must to see” Liste. Von hier aus sind es auch nur noch wenige Kilometer zum House Sapina in Korenica an der Nationalstraße 1, unserem nächsten Hotel. Den Besuch des “Plitvicer Seen Nationalpark” haben wir uns gespart, denn dort muss man sich 48 Stunde vorher anmelden. Achtung, auch wenn es laut BaseCamp und anderen Karten so aussieht, ein Durchfahren des Parks ist nicht möglich.

Morgen fahren wir dann in die Nähe von Split und aus den bisherigen 1.700km werden dann wohl 2.000km.