Tag 5 – RdGA und weiter Richtung Provence

Und wieder lacht uns am Morgen die Sonne an. Nach einer ruhigen Nacht gehen wir zum Frühstück im am Hotel angeschlossenen Restaurant. Französisch sparsam, aber lecker. Da wir auch dieses Mal direkt an der RdGA übernachtet haben, können wir gleich auf der Route weiter fahren. Nach 10km ein kurzer Tankstop an einem Supermarkt. Wie auch bei den letzten Touren können wir weiterhin sagen, dass es sich lohnt an Supermärkten zu tanken. Es sind nicht nur 1-2 Cent wie bei uns, sondern 10-20 Cent je Liter, die der Sprit hier günstiger ist.

Ähnlich wie die Tage zuvor wandern die Temperaturen zwischen 15 Grad und 32 Grad hin und her. Größte Höhe heute waren 2.642m am Col du Galibier. Nach weiteren Pässen, verlassen wir die RdGA, weil wir in Richtung Provence abdrehen, um die Lavendelfelder in den nächsten Tagen zu besuchen. Danach geht es wieder zurück zur Route und Lust und Laune, vielleicht weiter nach Italien. Aber das lassen wir das Wetter entscheiden 🌞 😎

Baustellen in Frankreich 😊 Absperren oder Ampeln sind unnötiger Aufwand. Wer durch passt, kann auch fahren 🙈

Video folgt in Kürze 🙂