Tag 4 – Das Dartmoor

Route Dartmoor, Exmoor, Cardiff
Route Dartmoor, Exmoor, Cardiff

Heute fuhren wir gleich nach dem Start durch den Dartmoor Nationalpark. Wirklich weit sind wir bis zum ersten Stop nicht gekommen. Bereits nach ca. 10km machen wir die ersten Bilder. Wie gut das wir genug Zeit, für unsere geplante Strecke, eingeplant haben. Die Landschaft ist mit Ihren Hügeln, dem Grün und freilaufenden Schafen, Pferden und Kühen ist einfach nur schön. Ein Fleck auf der Landkarte, den man auf jeden Fall besucht haben sollte wenn man nach England fährt. Aber es nützt nix, also fahren wir weiter quer durch und übers Land in den Exmoor Nationalpark.

Der Exmoor kommt nicht ganz an den Dartmoor heran. Aber die vielen kleinen und engen Straßen haben auch etwas. Zu zweit nebeneinander? Nicht einmal Auto und Motorrad passen in den meisten Fällen aneinander vorbei. Aber die Engländer sind alle nett und machen Platz oder warten in einer kleinen Ausbuchtung. Zur Mittagszeit gibt es dann traditionell Fish&Chips. Natürlich sitzen wir draußen, da die Sonne es sich nicht nehmen lässt vorbei zu schauen. Was soll ich sagen, auch dieser Reisetag bleibt trocken.

Um etwas von der vertrödelten Zeit einzusparen, fahren wir ein kurzes Stück über die Autobahn (M4), denn die “Zweite Severnbrücke” ist der schnellste Weg nach Wales und anders nicht zu erreichen. Die Überfahrt ist Mautpflichtigen aber für Motorräder kostenfrei. In Cardiff angekommen geht es quer durch die Stadt zu unserem Hotel. Einen Parkplatz hatten wir schon bei der Reservierung gleich mit gebucht. Das macht übrigens in jeder großen Stadt in UK sinn. Wir werden einen Tag Pause machen bevor wir uns dann auf den Rückweg begeben.