Tag 17 – Es soll regnen in Bayern

Tagesetappe Deutschland Tour - Tag 17
Tagesetappe Deutschland Tour – Tag 17

Tag 17 – Die Wettervorhersage kündigt nicht gutes an. Wir überlegen sogar kurz, ob wir die Route ändern und eine Woche in den Süden fahren, um dann die Reise fortzusetzen 🤔 Das Ergebnis ist NEIN, einige Hotels lassen sich nicht mehr stornieren und wir sind auch nicht aus Zucker. Nach dem Frühstück ziehen wir uns etwas wärmer an und packen alles zusammen. Ja, dieses mal, nehme ich auch meine Tasche mit 😉 Noch ist es trocken und wir fahren pünktlich los. Und wie immer, nach den ersten 10 Minuten, Umleitung wegen einer Baustelle, statt Straße nur eine Wand 🙈 Kennen wir, kümmert uns nicht mehr. Der Himmel bleibt dunkel, aber die Wolken behalten erst einmal Ihren Inhalt. Der deutschen Alpenstraße entlang, über die Roßfeldstraße, die mit 1.640m die bisher höchstgelegene Straße der Tour ist. Etwas verwundert sind wir über die Preisspanne an den Tankstellen 🤔 Die Erste bot den Liter Super für 1,169€ an, dann ging es hoch auf 1,239€ runter auf 1,139€ und wieder hoch bis 1,289€ 😳 Dabei haben wir weder Bayern, noch Deutschland verlassen. Wir kommen zum Königssee und müssen feststellen, dass hier alles auf Massentourismus ausgelegt ist. Sogar am Kassenhäuschen steht „Gruppen ab 20 Personen bevorzugt“. Es war aber wegen des Wetters nicht so viel los, die Boote waren nicht voll besetzt, bei einem Preis von 17€ pro Person auch nicht verwunderlich. Wir machen einige Bilder und fahren weiter. Unterwegs wird an einem Waldweg eine erste Kaffeepause eingelegt und unser „Wanderstein“ wieder abgelegt. Etwa 80km vor dem Ende, fing es dann doch immer mehr an zu regnen. Temperaturen fallen heute dabei auf 11 Grad runter. Oberer Spitzenwert, 17 Grad. Dem Regen zum Trotz, legen wir noch einen Kaffeestop ein, bevor wir die letzten Kilometer hinter uns bringen. Alles in allem, weniger Regen als erwartet, also alles gut. Auch das Zimmer ist sehr schön und die Bedienung im Restaurant gut gelaunt. So kann der Tag enden 😊