Tag 15 – Reset please

Tagesetappe Deutschland Tour - Tag 15
Tagesetappe Deutschland Tour – Tag 15

🙃 Der heutige Tag, fing mit herrlich blauem Himmel an und war dann doch zum vergessen. Nach dem guten Frühstück, sind wir rauf auf unsere Elsa. Noch in der Stadt klappert Sie heute seltsam 🤔 Benno sieht nach unten und stellt mit erschrecken fest, das er den Ölstopfen beim Nachfüllen nicht wieder eingesetzt hat 🙈 Sofort rechts ran Motor aus. Alles eingesaut, aber noch nichts weiter passiert und der Stopfen liegt noch unter der Sitzbank. Etwas Öl nachgefüllt, Stopfen drauf und weiter. Tanken und noch einmal genauer nachsehen. Es fehlt noch etwas, noch einmal nachfüllen. Der Schlüssel dafür liegt unter der Sitzbank und die klemmt jetzt 🤬 Wir brauchen 10 Minuten, um Sie runter zu bekommen und schließlich an den Schlüssel zu gelangen. Dann aber dürfen wir unsere Tagestour starten. Nach 5 Minuten, die erste Umleitung. Aber das sind wir ja mittlerweile gewohnt und sagen nix dazu. Bei mittlerweile sonnigen 20 Grad fuhren wir an grünen Wiesen, Wäldern und Seen vorbei. Am Arbersee in der Nähe von Lam, wollten wir eigentlich ein Eis essen, aber Menschenmassen, Berge von Autos, gefühlte tausende Radfahrer … ach ja Brückentag.

Wir suchten das Weite und einen kleinen Waldweg für unseren Kaffee, herrlich. Zwischendurch finden wir noch einen Waschplatz um Elsa von Dreck und Öl zu befreien. Unsere Route führt uns über viele kleine Nebenstrecken, Waldwegen und die ersten echten Serpentinen runter zur Donau. Und dann, was ist das, ein leeres Eiscafé, Parkplatz vor der Tür, perfekt. Kein Spagettieis auf der Karte 🤔 nicht schlimm, Erdbeerbecher ist auch lecker 😜 Weiter zur nächsten Umleitung 🙃 nach Passau. Dort wird mit 32 Grad die bisherige Höchstmarke gesetzt. Man bedenke, vorgestern hatten wir ganze 9 Grad, aber Passau ist eine sehr schöne Stadt.

Etwas später im Hotel angekommen, oh Schreck. Die Rezeption eine Baustelle, niemand da und der Schlüssel vom Zimmer in einem Briefumschlag. Och nö, das fanden wir jetzt nicht so toll, sollte ja für zwei Tage Pause sein. Gut, schnell storniert, ein anderes gebucht. Hingefahren, sehr schön, Zimmer mit Balkon. Benno wieder runter, den Rest unserer Sachen holen. Mit erschrecken stellt er fest, seine Tasche steht noch in der Hotelgarage in Furth im Wald 🤬 Was nun, angerufen, ja, Tasche ist hier. Kurz überlegt, am besten sofort holen, dann haben wir wenigstens morgen Pause. Also fährt er noch einmal zurück, seine Tasche holen. 3 Stunden Fahrzeit und ca.300 km, um den Koffer einzusammeln und ich trinke ein Feierabend Bierchen … #GrenzErFahrung eben.

Kurzer Nachtrag zur Koffer-Fahrt von gestern

Nachdem ich rauf auf Elsa bin, machte ich mich auf schnellstem Weg wieder zurück (150km), ist ja zum Glück schon vollgetankt. Schon nach 10km auf der Autobahn, 100, 60, 30 Stop, Verkehrskontrolle. Beide Spuren sind vor einem großen Parkplatz gesperrt. Nach 5 Minuten bin ich durch. Endlich im letzten Hotel. angekommen und die Tasche steht schon parat. Kurze Nachricht an Schatz, wieder zurück. Neben der Bundesstraße wird eine Tankstelle angezeigt, kurz abgefahren, besser ist das. Bei flotter Fahrt, geht etwas mehr durch. Wir haben ca 20.45 Uhr und die doch recht große Shell Tankstelle ist geschlossen 😳 Ich kann es nicht ändern, also weiter zur Autobahn. Nach 5km schon eine Tanke. Hier wird dann mit 1,579€ wohl die Höchstmarke für Super 95 gesetzt. Vorhin noch für 1,169€ getankt. Früher nannte man so etwas Raubrittertum 🙈 Ich kann es nicht ändern, 10 Liter rein und weiter. Insgesamt hat die Aktion knapp 3 Stunden gekostet. Schatz hat schon etwas zu essen vorbestellt, denn die Küche ist ab 21 Uhr zu. Um 21:45Uhr bin ich zurück und bekomme mein Feierabendbier. Macht dann ca. 560 Tageskilometer gestern.