Haus Herrloh Winterberg…

…mit Blick auf die St.Georg Sprungschanze

Die Besitzer sind Niederländisch, was in Winterberg ja nichts ungewöhnliches ist. Aber sprechen sehr gutes Deutsch und teilweise Englisch. Zur Stadtmitte von Winterberg sind es fußläufig ca.15 Minuten. Wanderwege und ein Kletterpark, sind ebenfalls in der Nähe. Zum kahlen Asten gelangt man auch in kurzer Zeit mit dem Auto.
Das Haus Herrloh liegt etwas zurück von der Hauptstrasse, so dass man nah an der Natur und an der Skisprungschanze ist. Unser Zimmer war sehr geräumig und beinhaltete ausser dem Doppelbett noch ein Ausziehsofa, 2 Stühle und einen Schrank. Das Minibad war sehr sauber mit ebenerdiger Dusche. 
Das  Haus ist sehr Familienfreundlich, mit einem extra Spielzimmer für Kids. Auch für Motorrad oder Radfahrer hat man hier ein Herz, da man seine 2 rädrigen Fahrzeuge in einer abschließbaren Garage unterstellen kann und für Regengußgeplagte, gibt es einen Trockenraum für die Kleidung.
Im Winter wird ein eigener Skiverleih angeboten.
Das Restaurant, dem auch eine Außenterrasse und eine Bar angeschlossen ist, bietet einen herrlichen Blick über die Wälder und die Skisprungschanze. Die Restaurantleistung ist gut. Für einen großen Pulled York BBQ Burger mit Pommer und Salat, haben wir 15€ bezahlt und wurden mit 2 Leuten davon satt. Das Frühstück für 12,50€ war nicht der Leistung entsprechend, da es sehr einfach gehalten war. Die Auswahl an Wurst, Käse und Marmelade war etwas dürftig. Auch muss man sich selbst den Tisch eindecken und Kaffee holen. Aber kann man ja mal machen, man hat ja Zeit 😉
Wir haben uns hier sehr wohlgefühlt, durch die tolle Lage.

 

Schreibe einen Kommentar

drei × 4 =